Teilnehmerrekord bei Jubiläumsturnier

Bei der 25. Auflage des Orstvereinsturniers nahmen so viele Teams wie noch nie teil.

IMG_1041

14 Dreier-Teams meldeten sich am Freitag, 12. Oktober 2018, um 19.00 Uhr zur Teilnahme beim diesjährigen Horbacher Ortsvereinsturnier an. Das war ein absoluter Teilnehmerrekord. Vor einigen Jahren gingen einmal 10 Teams an den Start und in der Regel pendelte sich die Zahl der Mannschaften bei 6-7 ein. Ds so viele bei diesem Tischtennnisturnier teilnehmen wollten, überraschte die Organisatoren der TTG sehr positiv.

Aufgrund der Vielzahl der Teilnehmer wurden in einer 1. Runde vier Gruppen gebildet – zwei mit vier und zwei mit drei Teams. Die Sieger der Gruppen bestritten dann in der 2. Runde das Halbfinale. Alle anderen Teams spielten bereits direkt ihre Platzierungen aus. Der Modus für die einzelnen Partien war der gleiche wie in den vergangenen Jahren. In jeder Partie mussten die drei Spieler einer Mannschaft jeweils maximal drei Partien bestreiten. Das Team, welches als erstes 5 Siege erzielt hat, ist Sieger der Begegnung. Damit die Veranstaltung nicht zu lange dauern und auch nicht für die Akteure zu anstrengend werden sollte, wurde nur ein Gewinnsatz bis 21 pro Paarung ausgespielt.

Nach der 1. Runde ergaben sich in den einzelnen Gruppen folgende Platzierungen:
Gruppe 1: 1. Jugendorchester, 2. SV Germania I, 3. Feuerwehr I, 4. Gesangverein I
Gruppe 2: 1. SV Germania II, 2. Stammorchester, 3. Feuerwehr II, 4. Gesangverein II
Gruppe 3: 1. Lokomotive, 2. SV Germania III, 3. Gesangverein III
Gruppe 4: 1. 635er Ötto-Normalverbraucher, 2. Freddy Freunde Horbach, 3. Gesangverein IV

Damit standen die Partien der 2. Runde fest:
Spiel um Platz 13: Gersangverein I – Gesangverein II
Hier siegte die erste Formation des Gesangvereins deutlich mit 5:0 gegen die zweite Formation und belegte damit Platz 13 im Turnier.
Spiel um Platz 11: Gersangverein III – Gesangverein IV
Im zweiten reinen Gesangvereinduell der 2. Runde konnte sich das Team IV gegen das Team III ebenfalls deutlich mit 5:1 durchsetzen und damit den 11. Platz sichern.
Spiel um Platz 9: Feuerwehr I gegen Feuerwehr II
Auch in dieser Partie kam es zu einem vereinsinternen Kräftemessen. Hier konnte sich die Feuerwehr I mit 5:2 durchsetzen und als Lphn Platz 9 einfahren.
Spiel um Platz 7: SV Germania III gegen die Freddy Freunde Horbach
Die Freddy Freunde Horbach konnten durften hier einen 5:2 Erfolg feiern und stimmten nach dem Sieg und damit Platz 7 gleich ein Lied ihres Idols an.
Spiel um Platz 5: SV Germania I gegen Stammorchester
Die erste Mannschaft der SV Germania setzte sich mit 5:2 gegen die Musiker des Stammorchesters durch und sicherten sich damit Platz 5.

Im ersten Halbfinale trafen die Sieger aus Gruppe 1 und Gruppe 2 aufeinander. Die Vorjahressieger des Jugendorchesters trafen somit auf Team II der SV Germania. Die Fussballer waren in diesem Fall recht chancenlos und unterlagen mit 0:5. Der Titelverteidiger stand damit im Finale. Die spannende Frage war nun, wer würde der Gegner sein ?
Als Sieger der Gruppe 3 und 4 hatten sich die Lokomotive und das Team 635er Ötto-Normalverbraucher für dieses Spiel qualifiziert. Hier führten die Spieler der Lok bereits mit 4:0 als die 635er ihre Aufholjagd starteten. Aber es reichte dann doch nicht. Am Ende gewann die Lok mit 5:2.

Spiel um Platz 3: SV Germania II gegen 635er Ötto-Normalverbraucher
In dieser Partie ließen die 635er nichts anbrennen und setzten sich deutlich mit 5:0 durch. Pascal Böckel hatte die Chance für den Ehrenpunkt der Fussballer zu sorgen, unterlag in seiner Partie aber in der Verlängerung mit 22:24.

Endspiel: Jugendorchester gegen Lokomotive
Diese Begegnung zwischen dem Vorjahressieger und dem Rekordtitelträger entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Alle Akteure zeigten tolles Tischtennis und begeisterten die zahlreichen Zuschauer mit spektakulären Ballwechseln. Vor dem letzten Durchgang stand des 3:3 Untentschieden. In den Partien zwischen Fabian Mohr und Peter Hubert, Jan Hendrik Geist und Frank Benzing sowie Jens Louis Geist und Stefan Klein musste die Entscheidung fallen. Die Youngster des Musikvereins kämften tapfer, erreichten aber nur einen Sieg und damit reichte es mit der 4:5 Niederlage nicht zur Titelverteidigung. Der Jubel bei den Spielern der Lokomotive und ihren Fans war grenzenlos. Nach einjähriger Pause war die Mission Titelgewinn von Erfolg gekrönt worden. Trotz der Niederlage können die drei Akteure des Jugendorchesters Stolz auf ihre Leistung sein. Es hat dieses Mal nur ganz wenig zum erneuten Titelgewinn gefehlt.

Während der sportliche Teil des Abends mit der Siegerehrung gegen 23:30 Uhr seinEnde fand, wurde anschließend noch schön bis in die frühen Morgenstunden im TTG Vereinsheim mit Spielern und Fans gefeiert.

Die TTG möchte sich an dieser Stelle bei allen mitwirkenden Ortsvereinen für die große Teilnahme bedanken. Die Horbacher Ortsvereine haben die 25. Ausgabe des Turnies zu einem ganz tollen Dorfgemeinschafts-Erlebnis werden lassen.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s