Andro Kids Open 2019 – Die TTG war beim Jubiläumsturnier wieder mit von der Partie

IMG_2009

Spannende Spiele und tolles Programm hat die achte Teilnahme am größten Schüler- und Jugend Tischtennisturnier Europas geboten

Vom 15. bis 18. August 2019 nahmen 12 Nachwuchsspieler der TTG Horbach mit den Betreuern Thomas Amrhein und Markus Mohr an diesem international besetzen Turnier teil. Die Suche nach einer geeigneten Jugendherberge gestaltete sich dieses Mal recht schwierig, weil das Standard-Domizil der vergangenen Jahre, die Stadt-Jugendherberge in Düsseldorf, frühzeitig bereits vollständig belegt war. Daher durften die TTGler dieses Mal in der Ratinger Jugendherberge übernachten, die idyllisch in einem Naturschutzgebiet liegt, aber nicht ganz so gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen ist. Aus diesem Grund reiste Thomas Amrhein mit seinem eigenen PKW an und übernahm nicht nur den Koffertransport, sondern auch die Fahrdienste zum Veranstaltungsort, der Düsseldorfer Leichtathletikhalle, direkt beim Stadion und Messegelände.Am 15. August bestiegen 12 Teilnehmer in Langenselbold die Regionalbahn um 14:42 Uhr Richtung Frankfurt. Leider verlief die weitere Fahrt nach Düsseldorf wieder einmal nicht ganz so reibungslos wie erhofft. Der gebuchte ICE fiel aus und stattdessen verkehrte ein IC auf der wunderschönen Strecke durch das Weltkulturerbe Mittelrheintal. Leider hatte der IC bei seiner Ankunft in Köln auch noch einige Verspätung aufzuweisen, so dass der geplante Anschluss ICE nicht mehr erreicht wurde. Mit vollen S-Bahn Zügen gelangten die TTGler, mit Umstieg in Düsseldorf Hauptbahnhof, schließlich zum Zielbahnhof Ratingen Ost. Dort wurden sie von Thomas Amrhein empfangen und in mehreren Fuhren zur Jugendherberge transportiert. Um ca. 20:30 Uhr waren alle vor Ort und konnten in der Ratinger Jugendherberge einchecken. Nach dem Beziehen der Betten und dem Einkauf von Lebensmittel-Vorräten wurde in den Zimmern noch etwas gespielt. Ab ca. 22:30 Uhr war dann Bettruhe angesagt, um ausgeruht zum anstehenden Turnier zu starten.

Am Freitag standen nach der Begrüßung die Doppelbewerbe auf dem Programm. Sveta Trigub, Dasha Trigub und Justin Haberkorn erreichten mit ihren Spielpartnern jeweils das Achtelfinale der Trostrunde, bevor sie ausschieden. Den größten sportlichen Erfolg aus Sicht der TTG erzielte Ben Amrhein, der sich mit seinem sehr guten Doppelpartner Luke Jalaß in das Viertelfinale der Trostrunde in der Konkurrenz Jungen 2009 spielte. Mit dem Turnierende war das sportliche Programm für diesen Tag aber noch nicht beendet. Per U-und Straßenbahn ging es in das tolle Hallenbad „Düsselstrand“, welches mit Rutschen, Reifen, Erlebnisbecken und Whirlpools für jede Menge Spielspaß sorgte. Es war schon recht spät bis alle wieder in der Unterkunft waren, so dass direkt Nachtruhe angesagt war.

Bei den Einzel-Wettbewerben standen am Samstag die Gruppenspiele und erste K.O. Runden an. In der Gruppenphase gelang es alleine Fabian Mohr sich, gegen starke Konkurrenz, für die Hauptrunde zu qualifizieren. Luca Jahnke, Niklas Harth, Marlon Dehm, Sveta Trigub und Ben Amrhein scheiterten in ihren Gruppen als Dritte jeweils nur knapp an dieser Qualifikation. Bei der K.O. Runden am Nachmittag zeigten die TTGler starke Leistungen. Sowohl Fabian Mohr, Justin Haberkorn, Joshua Thoma und Marlon Dehm gelang ein Sieg in der 1. K.O. Runde. Sie hatten sich damit alle für die 2. K.O. Runde am Sonntag qualifiziert. Die beiden Harth Brüder hatten jeweils etwas Pech. Sowohl Marvin als auch Niklas spielten ganz toll auf und mussten sich am Ende etwas unglücklich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Ab ca. 18 Uhr begann der Rücktransport per PKW in die Jugendherberge. Der Abend des zweiten Veranstaltungstages klang mit Skipbo, Zeichnen und Flippern aus. Einige hatten aber immer noch nicht genug vom Tischtennis spielen und absolvierten noch viele Durchgänge Rundlauf an den Tischen der Jugendherberge im Keller.

Am Sonntagmorgen durften sich ab 9:30 Uhr noch einmal sieben TTGler ihre Startnummern auf den Rücken heften. Soviele wie noch nie bei diesem Turnier. Als Erster musste Justin Haberkorn ran, der seine Partie knapp mit 3:2 für sich entschied und damit im Achtelfinale stand. Joshua Thoma und Marlon Dehm gewannen zwar jeweils einen Satz, konnten ihre Zweitrunden-Partien gegen starke Gegner aber leider nicht für sich entscheiden. Das Tor zum Achtelfinale stand für Fabian Mohr in seiner Partie gegen einen polnischen Spieler weit offen. Trotz einer tollen Leistung mit sehenswerten Ballwechseln reichte es am Ende nicht ganz dazu. Ben Amrhein spielte als jüngster Teilnehmer aus den Reihen der TTG ein tolles Turnier. Doch auch für ihn war in der 2. Runde die Endstation erreicht. Dasha und Sveta Trigub trafen im Achtelfinale der Trostrunde auf spielstarke Gegnerinnen, hatten aber beide ihre Chancen zu Satzgewinnen, die sie leider nicht nutzen konnten. Als letzter TTG Akteur spielte Justin Haberkorn um 12 Uhr ums Erreichen des Viertelfinals. Sein Gegner kam sehr gut mit Justins langen Noppen zurecht und zog einen Topspin nach dem anderen. Im dritten Satz keimte noch einmal Hoffnung bei Justin auf, als er seinen Gegner zum einen oder anderen Fehler zwang und diesen Satz auch schließlich für sich entscheiden konnte. Aber im vierten Satz hatte sich sein Gegner, der über 100 TTR Punkte mehr aufwies, wieder gefangen und damit schied auch der letzte Vertreter der TTG aus dem Turnier aus. Nach einer letzten Stärkung am turniereigenen Imbisswagen stand am frühen Sonntagnachmittag die Heimreise nach Freigericht auf dem Programm. Im Gegensatz zur Hinfahrt verlief die Rückfahrt im ICE reibungslos. Alle Kinder und Betreuer waren um 18.00 Uhr wieder zurück in Langenselbold. Dort wurden sie bereits sehnsüchtig von den Eltern erwartet. Noch rechtzeitig vor dem schweren Unwetter bestiegen alle die Autos und kamen wohlbehalten wieder zu Hause an.

Natürlich bieten die andro Kids Open mehr als nur sportlichen Wettkampf. Es gab wieder diverse Aktionen (Team-Rallye, Mini-Tischtennistische, Speed-Wettbewerb, Autogrammstunden mit den Stars von Borussia Düsseldorf inkl. Timo Boll etc.) und im Außenbereich waren wieder mehrere Hüpfburgen, Kletterkisten und eine Torwand aufgestellt. Die Verpflegung war wieder schmackhaft, günstig und reichlich. Am andro Stand wurden wieder günstige Spielkleidung und Spielmaterial angeboten. Der ein oder andere Schnäppchenjäger fand dort sein Glück. Auch im nächsten Jahr wird die TTG sicherlich wieder eine Delegation nach Düsseldorf zu den 31. andro Kids Open entsenden. Einziger Wermutstropfen: Es dürfen dann nur noch Spielerinnen und Spieler teilnehmen, die 2003 oder später geboren sind. Alle anderen sind für diesen Wettbewerb dann leider schon zu alt.

Impressionen vom Doppelturnier am Freitag, 16. August 2019:

Impressionen vom Einzel-Turnier am Samstag, 17. August 2019, und Sonntag, 18. August 2019:

Weitere Bilder von der Fahrt nach Düsseldorf – abseits vom Turnier:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s