Die Narren griffen zum Sandpapierschläger

20200221_202533

Mit 11 Doppeln neuer Teilnehmerrekord bei den erwachsenen Startern

Den Anfang machten wieder die Kinder und Jugendliche der TTG Horbach, die ab 17:30 Uhr mit zwei parallelen Doppelturnieren starteten. Die beiden Turnierklassen waren grob nach Spielstärke eingeteilt worden, um allen Beteiligten den maximalen Spielspaß mit den Sandpapierschlägern – auch landläufig Brettchen genannt – zu gewährleisten. Da beim Kappenturnier nicht das Ergebnis im Vordergrund steht, seien hier nur kurz die Siegerpaare der beiden Turnierklassen erwähnt: Turnierklasse 1 (6 Doppel-Paare): Justin Haberkorn & Niklas Harth, Turnierklasse 2 (6 Doppel-Paare): Sveta Trigub & Jens Louis Geist. Nach Ende des Turniers wurde sich bei Schnitzel, Frikadellen, Röstzwiebeln und Salaten kräftig gestärkt. Auch die süßen Leckermäuler kamen bei selbstgemachtem Popcorn und Kreppel nicht zu kurz.

20200221_180739

Ab 20 Uhr begann dann das Spektakel für die Erwachsenen mit einer Stärkung am bereitgestellten kleinen Buffet. Anschließend fanden sich die 11 Doppel-Paarungen für das Turnier zusammen. Damit wurde der Teilnehmerrekord des vergangenen Jahres noch einmal in den Schatten gestellt. Zum Glück hatten die Verantwortlichen im Vorfeld 10 neue Sandpapierschläger erworben, so dass parallel fünf Doppel gleichzeitig ausgetragen werden konnten und ein zügiger Turnierablauf gewährleistet war. Die 1. Turnierphase wurde in einer Fünfer- und einer Sechser-Gruppe ausgetragen. In der 2. Turnierphase wurden zunächst Überkreuz-Partien (Halbfinals) ausgetragen, bevor die endgültigen Platzierung ermittelt wurden. Trotz des spaßigen Charakter dieses Kräftemessens wurde hart um jeden Punkt in den beiden Spielsätzen, die jeweils bis 15 gingen, gekämpft.

Nach der 1. Turnierphase hatten sich in Gruppe 1 Thorsten Petzold/Justin Haberkorn als Erstplatzierte sowie Thomas Amrhein/Markus Muth als Zweite für das Halbfinale qualifiziert. In Gruppe 2 setzten sich Jens Stettner/Joshua Thomas vor Sarah Hohenwarter/Jan Grießmann durch. Im ersten aufgerufenen Halbfinale siegten Thorsten und Justin mit 2:0 gegen Jens und Jushua. Auch das zweite Halbfinale endete mit dem gleichen Ergebnis zugunsten von Markus und Thomas gegen Sarah und Jan. Das Endspiel war eine hart umkämpfte Partie mit hochklassigen Ballwechseln. Thorsten und Justin sahen lange Zeit wie die sicheren Sieger aus, weil sie den ersten Satz gewonnen hatten und auch im zweiten Satz bereits deutlich führten. Dann drehten aber Markus und Thomas den Spieß noch einmal um. Es gelang ihnen in der Verlängerung den 2. Satz zu gewinnen und im 3. Satz gleich stark aufzuspielen. Am Ende hatten Thorsten und Justin dem nichts mehr entgegen zu setzen. Die Kappenturnier-Sieger der TTG 2020 heißen damit Markus Muth und Thomas Amrhein. Egal welche Platzierung die einzelnen Akteure am Ende erzielten, alle waren sich einig: Es war wieder eine Riesen-Gaudi, die nächstes Jahr auf jeden Fall eine Fortsetzung finden wird.

Hier noch einige Impressionen von diesem Abend:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s